Peter Lehel Saxophone / Composition / Arrangement / Education
Peter Lehel                                           Saxophone / Composition / Arrangement / Education



Song of Praise (Peter Lehel)

 

 

In der achtteiligen Komposition Song of Praise für gemischten Chor, Saxophon, Piano, Bass und Perkussion hat der Saxophonist und Komponist Peter Lehel den Text des Hohen Lieds in der englischen King James Übersetzung aus dem 17. Jahrhundert  vertont.

 

Das Werk bietet neben modernen und klassischen Chorsätzen eine Vielfalt an groovigen Rhythmen und mitreißenden Improvisationsmöglichkeiten für die Instrumentalisten.

 

Dabei sind die Stimmen des Saxophons und des Elektrobasses häufig als weitere “vokale” Elemente in die Chorstimmen integriert.

 

Jedes der acht Kapitel entspricht in der Struktur einer Liedform (Song of Songs) mit jeweils  mindestens zwei Erzählsträngen und Themeneinheiten, die das Geben und Nehmen zwischen den Liebenden symbolisieren.

 

Es entstehen symbiotische Momente, die die Vielschichtigkeit von Leidenschaft, Erotik, Unsicherheit, Selbstbewußtsein und Liebe paraphrasieren.

 

Die respektvolle Textbearbeitung von Eva Lichtenberger unterstreicht die Poesie und die Wirkung der von Peter Lehel vertonten Worte.

 

Dauer ca. 50 Minuten.

 

 

1 Moves

2 Taste of Fruit

3 Wandering Dreams

4 Losing my Mind

5 Midnight Desire

6 The Garden

7 Shulamite`s Dance

8 Set Me as a Seal Upon Thine Heart

 

 

 

Instrumentierung:

 

Gemischter Chor

Sopran & Tenorsaxophon

E-Piano

E-Bass

Schlagzeug & Percussion

 

 

Besetzung der Uraufführung und der CD:

 

Junger Kammerchor Baden-Württemberg (Ltg. Jochen Woll)

 

Peter Lehel (Soprano & Tenor Saxophone)

Ull Möck (E-Piano)

Dirk Blümlein (E-Bass)

Dieter Schumacher (Drums & Percussion)

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Peter Lehel

Erstellt mit 1&1 MyWebsite Privat.